SG Harburg

Handball südlich der Elbe

2016 SGH Cu DamenA Pokal 0047Am Sonntag traten wir unser Heimspiel gegen den ETV 2 an. Wir wollten die zwei Punkte nach Hause holen. Da waren wir uns einig. Motiviert und voller Elan starteten wir ins Spiel. Mit einer guten Abwehr-und Torhüterleistung gelang es uns bis zur 10. Minute kein gegnerisches Tor zu kassieren. Durch Unruhe im Angriff konnten unsere Gegner auf ein 8:8 ausgleichen. Mit 11:9 gingen wir in die Halbzeitpause.

In die zweite Halbzeit starteten wir mit vielen technischen Fehlern und waren unkonzentriet, sodass die Damen des Eimsbüttler TV II in der 37. Minute auf 11:11 ausglichen. Aber anders als in den Spielen davor, gingen wir nicht in Rückstand, sondern kämpften und behielten die Führung.

In der letzten Minute wurde es noch einmal spannend, denn unsere Gegner glichen auf 19:19 aus. Wir konnten den Ausgleich retten und holten einen Punkt nach Hause.

Vielen Dank an die Fans für die Unterstützung.

Jetzt haben wir 2 Wochen spielfrei und treten am Sonntag, 06.11.2016 in Ahrensburg an, kommt vorbei und feuert uns an.

Eure 1.Damen

 2016 SGH Cu DamenA Pokal 0092Am Sonntag spielten wir auswärts gegen die Damen vom Tus Aumühle – Wohltorf II.

Leider mussten wir im Laufe der Woche einen weiteren verletzungsbedingten Ausfall unserer Spielerin Alexa hinnehmen, der wir auf diesem Wege gute Besserung wünschen. Dennoch konnten wir mit einem Kader von 12 Spielerinnen zum Spiel fahren, da uns wieder 2 Aushilfen aus der 2. Damen und der A-Jugend unterstützten. Danke an dieser Stelle noch einmal an Carina und Luisa.  


 Die Anfangsphase dominierten wir. Mit einer sehr guten 5:1 Deckung und einer starken Torhüterleistung von Elena hatten die Gegnerinnen keine Chance Tore zu erzielen und im Angriff gelang es uns einfache Tore zu werfen. So gingen wir mit einer 8 Tore Führung mit 6:14 in die Halbzeit. 
Doch nach der Halbzeitpause geriet das Spiel außer Kontrolle. Viele Unkonzentriertheiten auf unserer Seite, leichte Ballverluste und zu schnelle Abschlüsse ohne Torerfolg brachten den Gegner wieder ins Spiel, die durch das heimische Publikum immer mehr daran glaubten, dass noch nichts verloren war. In den letzten 20 Minuten mischte sich zudem der Schiedsrichter mit unzähligen 2 Minuten Strafen auf unserer Seite in das Spiel ein, sodass wir in diesen entscheidenden Minuten fast ausschließlich in Unterzahl oder doppelter Unterzahl spielen mussten und leichte Tore kassierten.  

So ging das Spiel nach 60 Minuten mit 26:23 doch an unsere Gegner und wir mussten erkennen, dass eine so große Halbzeitführung keine Garantie für einen Sieg ist. Im nächsten Spiel gilt es daher die vollste Konzentration auf die gesamten 60 Minuten zu legen und als Team – alle für einen – zu kämpfen. Kopf hoch Mädels.

Am Sonntag den 16.10. um 15 Uhr in der Kerschensteinerstraße wollen wir uns mit einer besseren Leistung die Punkte in heimischer Halle holen, also kommt vorbei und feuert uns an.

Eure 1. Damen

Die 1. Damen sichern die nächsten zwei Punkte! 

Nach unserem mehr oder weniger gelungenem Auftakt wollten wir am Sonntag beim Aufsteiger TV Billstedt die nächsten zwei Punkte sichern.
Das Motto war: genauso Gas geben wie am Freitag bei Ankes Abschiedsfeier!
So viel zur Theorie...
In der Praxis sah es dann leider anders aus. In der Deckung waren wir zu langsam auf den Beinen,  so dass unser Gegner immer wieder Lücken fand und diese zum Torerfolg nutzte. Im Angriff wiederum bauten wir zu wenig Druck auf, schlossen überhastet ab oder nutzten letztendlich unsere Chancen nicht. Nach einem kleinen Zwischenspurt konnten wir dennoch einen drei Tore Vorsprung in die Halbzeit retten (9:12).

Weiterlesen ...

1 Damen sucht Verstärkung!!!!

Nun ist es bald soweit, die neue Saison steht in den Startlöcherm, und wir stimmen uns so langsam darauf ein. Durch Schwangerschaften,  Verletzungen und beruflich bedingte Abgänge, dezimiert sich unser Kader massiv. Hier ein Aufruf an ALLE, 

die Lust und Bock haben,  gemeinsam mit uns in der Landesliga Hamburg zu spielen.... 

Wir trainieren dienstags und donnerstags, abwechselnd in der Kersche oder am Pavillon, jeweils von 19:45 Uhr - 21:30 Uhr. Wenn du dich angesprochenen fühlst, dann komm vorbei und schnall deine Handballschuhe an um bei uns mit zu trainieren. Melde dich kurz vorher unter 0173 60 10 479, damit wir wissen das du kommst. 

Es grüßt die 1. Damen

Am Samstag mussten wir leider die ersten 2 Punkte an die Mädels von Hamm abgeben.
Hochmotiviert starteten wir in die Spiel und konnten mit einem 5:1 in Führung gehen.
Im Tor wurden wir, wie schon beim SG-Harburg-Cup, von Elena unterstützt, die glücklicherweise den Weg zurück in unsere Halle gefunden hat und uns vor dem ein oder anderen Gegentor gerettet hat und lieferte mit Abstand die beste Leistung der Mannschaft.
Nach rund 10min fielen wir in alte Muster zurück, machten einen taktischen Fehler nach dem anderen und ließen unsere Gegner mit einer 8:10 Führung in die Halbzeit gehen.
Auch in der zweiten Halbzeit fanden wir nicht zurück ins Spiel, weder im Angriff noch in der Abwehr, unsere eigentliche Stärke.
So endete das Spiel 13:19 und wir schenkten unseren Gegnern ihre ersten 2 Punkte.

Am Sonntag, den 09.10., um 18:00 Uhr wollen wir gegen die Mädels in Aumühle zeigen, dass wir es besser können, kommt vorbei und feuert uns an. 
Eure 1 Damen

 

Saisonstart, Heimspielsonntag gegen SC Alstertal-Langenhorn
Zunächst hieß es für unsere Anke, „letzte Heimspiel“ in der Kersche. Wie verabschiedeten vor Anpfiff unsere Rechtsaußenspielerin Anke, sie wird uns leider beruflich bedingt ab den 01.10.16 verlassen.

Liebe Anke wir danke Dir für die tollen Jahre die Du bei uns in der Mannschaft gespielt hast, Du wirst uns mit deiner gelassenen positiven Art fehlen. Wir wünschen Dir alles Gute für deine Zukunft, und wer weiß man sieht sich ja immer 2x im Leben ;)

Nach einer sehr zähen Vorbereitung, durch die wir uns mit einigen Rückschlägen kämpfen mussten, stand nun das erste Saisonspiel an. Durch den Heimvorteil wuchs unsere Motivation, die ersten zwei Punkte zu Hause zu lassen. Mit einem fast vollständigen Kader, starteten wir ins Spiel. Wie man es teils aus der letzten Rückrunde kannte, brauchten wir einen Moment, um ins Spiel zu kommen. Wir gingen in Führung und konnten diese halten. Ab der 20. Minute hatten wir uns endlich 100% eingespielt, die Abwehr stand gut und im Angriff spielten wir unser Spiel, so dass sich die Gegner nach uns richteten, somit gingen wir mit 11: 8 in die Halbzeitpause.
Auch nach der Pause haben wir wieder einen Moment zu lange geschlafen, sodass unsere Gegnerinnen mit einer gewissen Leichtigkeit aufholen konnten. Unser Ball wollte einfach nicht mehr ins Tor. Nach einem grandiosen Tempogegenstoß und einigen wirklichen „Glückstreffern“ und einer sicher stehenden Abwehr ging wieder ein Ruck durch die Mannschaft. „Wir wollen gewinnen!“ Fortan haben wir die Führung nicht mehr aus der Hand gegeben. Doch natürlich wollten wir es für unsere Fans und uns selber nicht zu sicher machen. Deswegen gab es in den letzten Sekunden noch einmal einen Schreckmoment, der nur durch Pech der Gegnerinnen das Unentschieden verhindern konnte.

Somit ist unser Ziel erreicht: Wir gewinnen das erste Spiel mit 21:20 und haben somit die ersten zwei Punkte! Vielen Dank an unsere Fans ihr wart eine super Unterstützung und habt uns mal wieder nach vorne gepusht.

Kommenden Sonntag, den 25.09.16, geht es für uns zum TV Billstedt. In der Halle Mümmelmannsberg startet um 15 Uhr unser zweites Spiel. Über Eure Unterstützung würden wir uns auch hier freuen!
Eure 1 Damen

SGH 7465Mit einem weiterhin stark dezimierten Kader von gerade einmal 7 Spielerinnen aus den eigenen Reihen und 4 Aushilfen, Carina und Steffi (2.Damen), Lissy (3. Damen und Luisa (A-Jugend), ging es zu unserem letzten Saisonspiel auswärts gegen den SC Hamm 02 1. Doch leider lief das Spiel alles andere als gut...
Mit einem Kader, der in diesen Konstellationen kaum eingespielt war, taten wir uns sehr schwer im Angriff Druck aufzubauen und die Abwehr in Bewegung zu bringen. Auch einige Fehlpässe kamen dem Gegner zugute und bei unseren eigenen Abschlüssen verfolgte uns leider auch das ein oder andere Mal das Pech, so dass es zur Halbzeit 14:4 für den Gegner stand.
Für die zweite Halbzeit nahmen wir uns vor zu kämpfen und das Beste aus dem Spiel zu machen. Die Abwehr agierte nun besser und auch im Angriff fanden wir uns etwas besser zurecht. Leider kamen dennoch viel zu viele Unkonzentriertheiten, die zu leichten Toren für den Gegner führten, hinzu. Somit ergab sich am Ende ein 25:12 Endstand zugunsten des SC Hamm.
Zum Abschluss der Saison bedanken wir uns in erste Linie bei unseren treuen Fans, die uns sowohl in guten als auch in schlechten Zeiten unterstützen. Außerdem geht ein Dank an unsere Aushilfen aus der 2.+3. Damen und aus der A-Jugend, die uns in den letzten Spielen tatkräftig unterstützt haben.
Wir freuen uns auf die nächste Saison und hoffen weiterhin auf Eure Unterstützung in der Halle.
Vielen Dank.
Eure 1. Damen
knappschaft

Die nächsten Termine

Saisonstart 2018/2019
  08.Sep.2018 - 09.Sep.2018
    00:00 - 00:00

EU Datenschutz Grundverordnung

2018 02 21 wA 82018 02 21 wA 11Am Sonntag, dem 22. April hatten wir unser letztes Heimspiel und auch unser letztes Spiel in der wA-Jugend, gegen den Tabellenführer SG Hamburg-Nord.
Wir waren alle von Anfang an sehr gut gelaunt und hatten große Lust, dieses letzte Spiel so schön wie möglich zu gestalten. - Wir hatten schließlich nichts zu verlieren! - Das Spiel startete überraschend gut.
Nach knappen zehn Minuten stand es 6:4 für uns. Diese Führung hielten wir auch ganz gut. Die Gegner konnten lediglich zu einem Unentschieden aufholen, welches wir aber gleich wieder durch weitere Tore zerstörten.

 

2018 02 21 wA 1

Wir warfen Tore durch einfache und schöne Aktionen, die auch den Zuschauern sehr gefielen. Vor allem durch Anspiele an den Kreis, konnten wir einige Punkte erzielen. Somit gingen wir schließlich mit einer 15:13 Führung in die Halbzeit, die wir uns auch wirklich verdient hatten.

Nach vielen aufmunternden Worten von Daniel starteten wir genauso motiviert in die zweite Halbzeit. Zwar hatten unsere Gegner offenbar auch ein bisschen Energie und Motivation in der Pause getankt, denn sie spielten sich Anfang der 2. Halbzeit eine Zwei-Tore-Führung raus....

2018 d2 blau kl2Im Hinspiel sind wir früh morgens in Ellerbek zu Besuch gewesen und haben das Spiel souverän gewonnen. An das Rückspiel dachten wir mit gemischten Gefühlen,denn Ellerbek hatte zuletzt gegen Eimsbüttel gewonnen.

In den letzten Wochen hatten wir viele Spiele hintereinander und im vorangegangenen Spiel gegen Pinnau lief es mit der Trefferquote nicht mehr gut. So sollte es auch im Spiel gegen Ellerbek werden. 

Wir starteten höchstmotiviert mit einer vollen Bank in die erste Halbzeit. Nach den ersten fünf Minuten stand es 0:2 und unser erstes Tor musste noch lange zwei Minuten auf sich warten lassen. Wir haben im Angriff einfach nicht das Tor getroffen bzw. die Torhüterin von Ellerbek nahezu abgeworfen. Unsere Abwehr stand gut.

Nach 15 gespielten Minuten war es Jana,die uns mit 3 Treffern einen kleinen Vorsprung verschaffte,sodass es zur Halbzeit dann 8:6 stand.

Auf in die zweite Halbzeit

2018 02 25 wB 1Es waren zähe Woche bei den B-Mädels, die Spiele waren unkonzentriert und es fehlte der Kampfgeist. Die Mannschaft hat von Anfang an hochkonzentriert gespielt und nur wenige individuelle Feher gemacht. Der Rückraum hat gegen die sehr gut stehende 3-2-1-Abwehr gute flexible Lösung gesucht und konnte immer wieder frei zum Torabschluss kommen. Das Team konnte endlich wieder Spielleidenschaft zeigen. Im nächsten Spiel geht es für die Mädchen gegen BW96 Schenefeld, das Hinspiel war knapp für Schenefeld ausgegangen, im Rückspiel streben die Mädels mehr an.
2018 02 18 wB 1Mit einer zu lockeren Eiinstellung sind wir nach Fischbek gefahren. In den letzten Jahren hatten wir diese Mannschaft immer klar und deutlich besiegt. Uns gelang zu wenig und Fischbek hat von Beginn an, alles gegeben um uns das Spiel schwer zu machen. Wir haben uns leider auch davon beeindrucken lassen. Die Torhüterin aus Fischbek im Spiel gehalten und jeder unserer Werferin wurde konsequent mit zwei Gegenspielerinnen angegangen. Unser größtes Problem war aber, dass wir im Kopf nicht beim Spiel waren. Wir haben simmeplste Fehler gemacht und sicher geglaubte Punkte an eine technische schwache Mannschaft verschenkt.
2018 02 11 wB 8Erkältungen hatten unseren Kader leider wieder einmal dezimiert. So mussten wir im Heimspiel gegen Rellingen wieder im Rückraum improvisiren. Zusätzlich hatte Elina ihr Debüt im Tor. Uns Stand mit den Rellinger Spielerinnen eine agressve Mannschaft gegenüber. Viel kleines gezicke, Haare ziehen und einige Verbalattacken von Rellingen brachten uns leider immer wieder aus dem Konzept. Wir konnten unsere Stärken nicht ins Spielbringen und haben durch unplazierte Würfe unsere Gegnerinnen stark gemacht. Bis zur 20 Minute konnten wir kein Tor für uns gutschreiben. In der zweiten Halbzeit haben wir nicht mehr so leicht aus dem Konzept bringen lassen, das Spiel haben wir aber in den ersten 15 Minunten klar verloren. 
2018 02 18 wB 3Nach unserer Niederlage gegen Finkenwerder, konnten wir auch im zweiten Spiel nicht zu unserer Form finden. Mit einer Krankheitsbedingt kleinen Mannschaft fuhren wir nach Elmshorn. Viele kleine Fehler wurden von unserer Gegnerinnen konsequent bestraft, so dass wir schnell einem 7:1 Rückstand hinterher liefen. Leider hatten wir zusätzlich sehr viel Pech bei den Torabschlüssen. Auch konnten wir bis Spielende die beiden einizigen gefährlichen Spielerinnen in den Griff bekommen. Am Ende war es eine klare Niederlage mit 23:9 für uns.
Am Sonntag, 18.02.2018 spielten wir unser letztes Auswärtsspiel gegen Pinnau. In der 1. Halbzeit waren wir sehr unkonzentriert. Wir taten uns schwer die Bälle ins gegnerische Tor zu werfen. Dafür stand die Abwehr ganz gut. Die 1. Halbzeit endete mit 04:08. 
 
In der Pause motivierten wir uns gegenseitig und starteten mit viel Ehrgeiz in die 2. Halbzeit. Jetzt haben wir wieder ins Spiel gefunden. Wir trafen souverän, die Abwehr stand gut und unsere Torwart-Frau Steffi hat meisterhaft die Bälle gehalten. Dadurch holten wir uns den verdienten Sieg mit 07:22.
2012 maltermeister niebling kl
hoerbar