SG Harburg

Handball südlich der Elbe

2018 02 21 wA 82018 02 21 wA 11Am Sonntag, dem 22. April hatten wir unser letztes Heimspiel und auch unser letztes Spiel in der wA-Jugend, gegen den Tabellenführer SG Hamburg-Nord.
Wir waren alle von Anfang an sehr gut gelaunt und hatten große Lust, dieses letzte Spiel so schön wie möglich zu gestalten. - Wir hatten schließlich nichts zu verlieren! - Das Spiel startete überraschend gut.
Nach knappen zehn Minuten stand es 6:4 für uns. Diese Führung hielten wir auch ganz gut. Die Gegner konnten lediglich zu einem Unentschieden aufholen, welches wir aber gleich wieder durch weitere Tore zerstörten.

 

2018 02 21 wA 1

Wir warfen Tore durch einfache und schöne Aktionen, die auch den Zuschauern sehr gefielen. Vor allem durch Anspiele an den Kreis, konnten wir einige Punkte erzielen. Somit gingen wir schließlich mit einer 15:13 Führung in die Halbzeit, die wir uns auch wirklich verdient hatten.

Nach vielen aufmunternden Worten von Daniel starteten wir genauso motiviert in die zweite Halbzeit. Zwar hatten unsere Gegner offenbar auch ein bisschen Energie und Motivation in der Pause getankt, denn sie spielten sich Anfang der 2. Halbzeit eine Zwei-Tore-Führung raus....

...Diese kurze Hochphase hielt aber nicht lange an und wir konnten ihnen die Führung schnell und locker wieder nehmen. Besonders unsere Abwehr stand fast während des gesamten Spiels sehr gut und auch die Absprachen mit dem Kreis klappten in diesem Spiel viel besser, so dass wir einige Bälle abfangen konnten. Auch als wir zwei Minuten lang in Unterzahl spielen mussten, haben unsere Gegner es nicht geschafft ein Tor zu erzielen. Ulrike überzeugte vor allem mit ihrer 100% Trefferquote bei den 7-Meter Würfen, fünf Stück, die sie alle versenkte. Super!

Die Endphase des Spiels wurde noch spannender, als Hamburg-Nord noch mal zu einem Unentschieden aufholte und anschließend in der Abwehr sehr offensiv spielte. Aber auch das konnten wir durch gute eins gegen eins Situationen meistern und beendeten das Spiel schließlich mit 25:22 für uns. Wir waren nach diesem Spiel alle sehr erleichtert und vor allem glücklich, da dies unser erster und einziger Sieg in der Hamburg-Liga war. Und das auch noch gegen den Tabellenersten! Es war für die gesamte Mannschafft ein sehr schöner Saisonabschluss, den wir uns auch verdient haben.

An dieser Stelle nochmal ein riesengroßes Dankeschön an Jule aus der B-Jugend, die uns die ganze Saison super unterstützt hat!
"Es hat uns wirklich sehr großen Spaß gemacht, mit dir zu trainieren und zu spielen. Du bist auf jeden Fall ein fester Bestandteil dieser Mannschaft geworden."
Und natürlich auch ein Dankeschön an alle Eltern und wer uns sonst noch durch diese Saison begleitet hat. Ohne euch würde es nicht ganz so viel Spaß machen!

Die A Mädels

knappschaft

EU Datenschutz Grundverordnung

Das erste Heimspiel der Saison stand vor der Tür und wir durften die 3. Damen vom Buxtehuder SV empfangen. Wir waren motiviert und wollten natürlich gewinnen. Nach der Spielbesprechung zum vergangenen Spiel hieß es nämlich: Abhaken – weiter machen!

Mit neuem Selbstvertrauen gingen wir konzentriert ins Spiel und konnten so schon nach fünfzehn Minuten in die Führung mit 9:4 gehen. Unsere Hektik aus dem ersten Spiel haben wir abgelegt und bauten so unsere Führung zur Halbzeit 15:9 aus. Aber darauf wollten wir uns nicht ausruhen. Für die zweite Halbzeit hieß es, dass wir weiter mit Tempo nach vorne spielen.

Am Ende gewannen wir das Spiel 29:16. Es war eine tolle Leistung von der ganzen Mannschaft. Auch einen Dank an die Tribüne für die Unterstützung!

Nun heißt es im Training weiterarbeiten, in der Abwehr haben wir nicht immer die richten Absprachen treffen können. Unser nächstes Spiel ist am 22. September, bei dem wir wieder voll angreifen wollen. Wir sind zu Gast beim TV Billstedt und wollen die zwei Punkte mit nach Hause nehmen.

Eure 1. Damen

20180818 SGH Cup DamenA 0025Nach einer guten Vorbereitung mit zwei Turnieren und ein paar Trainingsspielen ging es am vergangenen Sonntag im ersten Spiel nach unserem Aufstieg nun um Punkte in der Bezirksliga. Wir traten durch Urlaub und Verletzung mit einem – für unsere Verhältnisse- kleinen Kader zu Hause gegen den Ahrensburger TSV 3 an. Wir kamen nicht gut ins Spiel und so stand es nach sieben Minuten 0:3. Wir gaben nicht auf und kämpften uns im Laufe der ersten Halbzeit auf ein 4:6 heran aber dann nahm der Gegner eine Auszeit und wir kamen aus dem Tritt, so dass es dann zur Halbzeit 5:12 stand.

Am vergangenen Sonntag startete die neu aufgestellte ersten Damen in die Saison, gegen die dritten Damen von HSV/Hamm. Nach einigen Freundschaftsspielen und Turnieren gingen wir mit Motivation und etwas Aufregung ins Spiel. 

Die ersten Minuten des Spiels verliefen sehr ausgeglichen, jedoch konnten wir nach zehn Minuten einen Vorsprung von drei Toren herausspielen. Diese Führung konnten wir bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit halten. Allerdings hatten wir zum Schluss mit Konzentrationsschwächen zu kämpfen, wodurch wir in der Abwehr nicht mehr richtig angepackt und einige Tore durch 7-Meter kassiert haben. Der Halbzeitstand betrug 13:12. Die Mission für die nächste Halbzeit war also klar: Die Führung wieder ausbauen!

Doch irgendwie ist uns dies nicht ganz gelungen. Die ersten 20 Minuten haben wir verschlafen und das Tor mehrere Male unglücklich verfehlt, weshalb wir nur drei Tore machen konnten. Unsere Gegner wiederum haben den Zeitpunkt unserer Schwäche genutzt und sind an uns vorbeigezogen. Als es dann in der 50. Minute 16:19 stand, sind wir endlich aufgewacht und konnten die Gegner wieder einholen. Dies ging bis drei Minuten vor Schluss so weiter, bis die anderen ein Tor Vorsprung hatten und wir nicht mehr die Chance bekamen einen richtigen Angriff zu starten. 

Somit beendeten wir das Spiel mit einer unnötigen Niederlage und einem Endstand von 21:22. Da ist auf jeden Fall noch viel Luft nach oben. Die zwei Punkte im Rückspiel wollen wir uns auf jeden Fall wiederholen. 

Für das nächste Heimspiel am Sonntag steht Buxtehude auf dem Plan und da wollen wir wieder zeigen, dass wir uns nicht so einfach unterkriegen lassen. Wir freuen uns über jede Unterstützung von der Tribüne. 

Eure 1. Damen J

23.9. - Buxtehude

28.10. - Harburg

2.12. - Wilhelmsburg

2018 1 Damen AUG cut Kl

Nach einer, leider sehr unglücklichen letzten Saison und dem damit verbundenen Abstieg aus der Landesliga, geht nun eine komplett neu aufgestellte 1. Damen in die kommende Saison.

Aus der ursprünglichen Truppe sind, nach diversen Abgängen, nur 5 Spielerinnen übrig geblieben. Ein Neuanfang musste her.

Der Trainer der A-Jugend wurde für die Mannschaft akquiriert. Nach mehreren Gesprächen konnte man Spielerinnen, sowohl aus der A-Jugend als auch aus den 3. Damen, für die neue Truppe gewinnen. Der Kader umfasst nun 14 vollwertige Spielerinnen. Alle mit dem Ehrgeiz etwas zu leisten, zu gewinnen und Spaß am Sport zu haben.

Nichts desto trotz haben wir viel Arbeit vor uns. Es gilt nicht nur die ehemaligen A-Jugendlichen an den Damenbereich zu gewöhnen, Nein diese Mannschaft muss komplett neu geformt werden. Die ersten Trainingseinheiten aber haben gezeigt: Da geht was!

Wir haben im Mai mit der Vorbereitung angefangen und sind nach einem Trainingslager und einigen Trainingsspielen, auf einem sehr guten Weg. Unser Ziel ist der Wiederaufsteig! Ja, es liegt eine ziemlich große Aufgabe vor uns aber wenn wir so weiter machen wie bisher, werden wir definitiv die Chance haben, dieses Ziel zu erreichen.

Der Saisonstart steht bevor. Wir sind gespannt, freuen uns auf eine erfolgreiche und spaßige Saison und hoffen auf eure Unterstützung.

Eure neuen 1. Damen

2018 02 21 wA 82018 02 21 wA 11Am Sonntag, dem 22. April hatten wir unser letztes Heimspiel und auch unser letztes Spiel in der wA-Jugend, gegen den Tabellenführer SG Hamburg-Nord.
Wir waren alle von Anfang an sehr gut gelaunt und hatten große Lust, dieses letzte Spiel so schön wie möglich zu gestalten. - Wir hatten schließlich nichts zu verlieren! - Das Spiel startete überraschend gut.
Nach knappen zehn Minuten stand es 6:4 für uns. Diese Führung hielten wir auch ganz gut. Die Gegner konnten lediglich zu einem Unentschieden aufholen, welches wir aber gleich wieder durch weitere Tore zerstörten.

 

2018 02 21 wA 1

Wir warfen Tore durch einfache und schöne Aktionen, die auch den Zuschauern sehr gefielen. Vor allem durch Anspiele an den Kreis, konnten wir einige Punkte erzielen. Somit gingen wir schließlich mit einer 15:13 Führung in die Halbzeit, die wir uns auch wirklich verdient hatten.

Nach vielen aufmunternden Worten von Daniel starteten wir genauso motiviert in die zweite Halbzeit. Zwar hatten unsere Gegner offenbar auch ein bisschen Energie und Motivation in der Pause getankt, denn sie spielten sich Anfang der 2. Halbzeit eine Zwei-Tore-Führung raus....

2018 d2 blau kl2Im Hinspiel sind wir früh morgens in Ellerbek zu Besuch gewesen und haben das Spiel souverän gewonnen. An das Rückspiel dachten wir mit gemischten Gefühlen,denn Ellerbek hatte zuletzt gegen Eimsbüttel gewonnen.

In den letzten Wochen hatten wir viele Spiele hintereinander und im vorangegangenen Spiel gegen Pinnau lief es mit der Trefferquote nicht mehr gut. So sollte es auch im Spiel gegen Ellerbek werden. 

Wir starteten höchstmotiviert mit einer vollen Bank in die erste Halbzeit. Nach den ersten fünf Minuten stand es 0:2 und unser erstes Tor musste noch lange zwei Minuten auf sich warten lassen. Wir haben im Angriff einfach nicht das Tor getroffen bzw. die Torhüterin von Ellerbek nahezu abgeworfen. Unsere Abwehr stand gut.

Nach 15 gespielten Minuten war es Jana,die uns mit 3 Treffern einen kleinen Vorsprung verschaffte,sodass es zur Halbzeit dann 8:6 stand.

Auf in die zweite Halbzeit

2012 maltermeister niebling kl