SG Harburg

Handball südlich der Elbe

24F7E885 6598 4489 9271 C43B7D3DD722

Am Samstagabend zur besten Couch- und Fernsehzeit traten wir in Fischbek an. Nach dem wir das letzte Spiel von den Mädels aus der A-Jugend unterstützt wurden, konnten wir heute viele Urlauber zurück begrüßen. Auf unseren Trainer mussten wir leider verzichten, da er fast zeitgleich mit seinen Herren zu Hause erfolgreich um zwei Punkte kämpfen durfte. Als Ersatz hat Kö auf unserer Bank Platz genommen. Vielen Dank nochmal dafür.

Das Spiel begannen wir gut und konnten mit 3-0 in Führung gehen. Die erste Halbzeit lief gut für uns und so konnten wir mit 7-4 in die Halbzeitpause gehen. 
Wir hielten fest, dass die Abwehr gut steht und sich auch gut gegen den Angriff stellt. Trotzdem wollten wir in der zweiten Halbzeit früher auf die Spielerinnen raus gehen, so dass sie nicht aus vollem Lauf werfen können, auch wenn dies vermutlich weh tun würde, da die Gewichtsklassen doch etwas unterschiedlich waren. 
Im Angriff wollten wir schneller hinten raus spielen und unseren Chancen sehen und nutzen. 



Die zweite Halbzeit lief dann leider nicht so wie gewünscht. Am Anfang konnten wir unsere Tore machen aber dann fingen wir an die Torhüterin abzuwerfen. Ab der 16. Min machten wir kein Tor mehr und versuchten unseren Vorsprung zu verteidigen.
In der Abwehr sowie im Angriff mussten wir viele "Nettigkeiten" der Fischbekerinnen einstecken und anhören. Wir ließen uns davon nicht anstecken und versuchten fair in der Abwehr zuarbeiten. 
Unsere kämpferische Leistung sollte sich auszahlen und so gewonnen wir das Spiel mit 11-10 und gingen anschließend zusammen noch etwas trinken. Jetzt haben wir zwei Wochen Pause und dann geht es zu Hause um 14:00 Uhr gegen Buxtehude.

Knappschaft